Themen

Die Wirtschafts- und Arbeitspolitik ist neben der Gleichstellungspolitik eine der zwei inhaltlichen Säulen der politischen Interessenvertretung des VdU.
Der VdU setzt sich national und international für zeitgemäße Rahmenbedingungen für frauengeführte Unternehmen, mehr Unternehmerinnen und bessere Bedingungen für Frauen in der Wirtschaft ein.
Der MINT-Bereich und ein zeitgemäßes Bildungswesen sind entscheidend für die Innovationskraft und Zukunftsfähigkeit der deutschen Wirtschaft.
Seit seiner Gründung setzt sich der VdU für internationale Beziehungen und Dialoge ein, um – in den Worten der VdU-Gründerin – „von Mensch zu Mensch Brücken zu schlagen“.
Die Tradition des VdU steht im Zeichen der Nachfolge. Von Beginn an war es ein Ziel, mehr Frauen für die Unternehmensnachfolge zu gewinnen und erfolgreiche Nachfolgerinnen sichtbar zu machen.
Seit der Verbandsgründung 1954 setzt sich der VdU für eine stärkere Präsenz von Frauen in den Aufsichtsgremien deutscher Unternehmen und Institutionen ein.